Fast nackter Mann auf der Straße erregt Aufsehen in Oespel

Ein nur mit einer Unterhose bekleideter Mann vor einem Haus in einer Dortmunder Straße sorgte am Sonntag für Aufregung. Die Polizei musste eingreifen.

Bild von fsHH auf Pixabay

Die Anwohner einer Straße im Dortmunder Westen trauten am späten Sonntagnachmittag (17.10.) ihren Augen nicht: Gegen 16.30 Uhr stand ein Mann auf der Straße, der nur mit einer Unterhose bekleidet war.

Auch die Polizei war mit einer Streifenwagen-Besatzung vor Ort in Dortmund-Oespel. Das bestätigte auf Anfrage dieser Redaktion Polizeisprecherin Amanda Nottenkemper. Nähere Details zum Einsatz wollte sie aus Datenschutz-Gründen nicht nennen. Die Kollegen seien wegen einer „Streitigkeit“ im Einsatz gewesen, sagte Nottenkemper. Eine Straftat sei aber definitiv nicht vorgefallen.

Beamte begleiten Mann in die Wohnung

Nachbarn, die den Vorfall beobachtet hatten und sich bei uns meldeten, berichten am Montagvormittag, dass eine „Mitbewohnerin“ den Mann wohl aus der Wohnung geworfen habe. Nachdem er zunächst nahezu unbekleidet auf der Straße gestanden hatte, habe er anschließend mit den Beamten das Gebäude wieder betreten.

Wenig später habe er das Haus verlassen, diesmal bekleidet. Er sei mit Müllbeuteln und einem Rucksack bestückt Richtung S-Bahnhof im Oespeler Ortskern gegangen. „Wahrscheinlich war das sein Hab und Gut“, vermutet eine Anwohnerin. Sie habe die Polizei gerufen, weil sie sich Sorgen um den Mann gemacht habe. „Irgendwann hätten er sich bei den Temperaturen doch den Tod geholt.“

Schreibe einen Kommentar